Pastel de Nata

Pastel de Nata! Es handelt sich dabei um ein beliebtes portugiesisches Gebäck, das auch außerhalb Portugals viele Liebhaber gefunden hat. Pastéis de Nata sind kleine, runde Törtchen aus Blätterteig, gefüllt mit einer süßen, cremigen Vanillepuddingfüllung. Die Oberfläche der Füllung wird oft leicht karamellisiert, was den Törtchen einen wunderbar süßen und leicht knusprigen Abschluss gibt.

Ursprünglich stammen sie aus Belém, einem Stadtteil von Lissabon, wo sie im 19. Jahrhundert von Mönchen des Hieronymitenklosters erfunden wurden. Deshalb werden sie in Belém auch „Pastéis de Belém“ genannt und nach einem geheimen Rezept hergestellt, das von Generation zu Generation weitergegeben wird. Außerhalb von Belém sind sie unter dem Namen „Pastel de Nata“ bekannt.

Sie sind eine wahre Delikatesse und werden in Portugal zu fast jeder Tageszeit genossen, oft begleitet von einem starken Espresso. Pastéis de Nata sind ein Muss für jeden Portugalbesuch und haben inzwischen auch in vielen anderen Ländern Einzug in Cafés und Bäckereien gehalten.

Hier ist ein einfaches Rezept, mit dem du Pastel de Nata zu Hause selbst machen kannst. Dieses Rezept ergibt etwa 12 Törtchen.

Zutaten

Für den Teig:

  • 1 Packung Blätterteig (etwa 230 g)

Für die Füllung:

  • 250 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • Schale von 1 Zitrone (in großen Streifen)
  • 1 Zimtstange
  • 100 g Zucker
  • 30 g Mehl
  • 3 große Eigelbe
  • 1 ganzes Ei
  • Puderzucker und Zimt zum Bestäuben (optional)

Anleitung

Vorbereiten des Teigs: Rolle den Blätterteig auf einer leicht bemehlten Fläche aus und schneide Kreise aus, die groß genug sind, um die Mulden eines Muffinblechs damit auszukleiden. Lege die Teigkreise in die Mulden und drücke sie vorsichtig an, sodass eine kleine Wanne entsteht. Stelle das Muffinblech mit dem Teig kalt.

Machen der Füllung: In einem mittelgroßen Topf, die Sahne, Milch, Zitronenschale und Zimtstange auf mittlerer Stufe erhitzen, aber nicht zum Kochen bringen. In einer Schüssel Zucker und Mehl mischen. Die Eigelbe und das ganze Ei in die Zucker-Mehl-Mischung geben und alles zu einer glatten Masse verrühren.

Zusammenführen: Die warme Milch langsam in die Eimischung einrühren, dabei ständig rühren. Die Mischung durch ein Sieb zurück in den Topf geben, um die Zitronenschale und die Zimtstange zu entfernen. Die Masse bei niedriger Hitze rühren, bis sie eindickt. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Backen: Den Ofen auf 250 °C vorheizen. Die Füllung in die vorbereiteten Teigwannen gießen. Die Törtchen etwa 15-20 Minuten backen, bis der Teig goldbraun und die Füllung an der Oberfläche schön gebräunt und leicht blasig ist.

Servieren: Die Pastéis de Nata aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker und Zimt bestäuben.

Genieße deine selbstgemachten Pastéis de Nata am besten warm zusammen mit einem starken Espresso. Viel Spaß beim Backen und Buen provecho!
 

weitere portugiesische Gerichte und Rezepte

weitere Interessante Webseiten zu unterschiedlichen Themen:

Auftragsuche mit Metalldetektor Entdecken: mafly.de

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.