Reiseinformationen: Portugal Algarve Porto Lissabon

Portugal, das an dem westlichen Rand Europas gelegene Land, ist bekannt für seine beeindruckende Kultur, die jedes Jahr Reisende aus der ganzen Welt anlockt. Zudem begeistern die atemberaubenden Landschaften und die außerordentlich herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen jeden Besucher. In diesem Beitrag möchten wir dich auf eine ausführliche Entdeckungsreise durch Portugal mitnehmen. Dabei werden wir die einzigartigen Highlights des Landes vorstellen, die auf deiner Reiseliste nicht fehlen dürfen. Ob es die historisch bedeutsamen Städte sind, die du erkunden möchtest, oder die malerischen Küstenorte, die zum Verweilen einladen – in Portugal findet jeder genau das, was sein Herz begehrt.

Reiseinformationen: Portugal, Algarve, Porto, Lissabon

Highlights in Portugals Algarve, Lissabon und Porto

Die charmante Hauptstadt Portugals, Lissabon, zieht Besucher magisch an, indem sie mit ihrem einzigartigen Charme und ihrer beeindruckenden historischen Pracht fesselt. Errichtet auf nicht weniger als sieben Hügeln, bietet die Stadt spektakuläre Aussichten auf den glitzernden Tejo-Fluss. Diese Panoramen präsentieren eine verlockende Kombination aus altertümlicher Architektur und einem Hauch von Moderne. Beim Spazieren durch die schmalen Gassen des traditionellen Alfama-Viertels oder bei der Entdeckung der historischen Straßenbahn 28 wird man in eine andere Zeit versetzt. Gleichzeitig kann man im lebendigen Bairro Alto die pulsierende Lebensfreude der Stadt spüren. Lissabon ist zudem berühmt für seine exquisite Küche. Ein absolutes Muss ist das Probieren der Pastéis de Nata. Diese süßen Köstlichkeiten werden zweifellos jeden Gaumen entzücken und sind ein kulinarisches Highlight, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Selbstgemachte portugiesische Köstlichkeiten: Entdecke Rezepte aus Portugal. Portugiesische Rezepte

Tram 28 ist ein Symbol Lissabons und fährt durch historische Stadtviertel

Die Tram 28 ist ein Symbol Lissabons und fährt durch historische Stadtviertel. Sie startet in Martim Moniz und endet in Campo Ourique. Dabei passiert sie Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale Sé. Die Fahrt bietet einzigartige Blicke auf die Stadt. Seit den 1930ern ist sie unverändert im Einsatz. Die Wagen sind noch die originalen, gelben Remodelados. Touristen und Einheimische nutzen sie gleichermaßen. Eine Fahrt kostet wenig, doch die Erfahrung ist unbezahlbar. Sie ist oft überfüllt, besonders im Sommer. Trotzdem ist sie ein Muss für jeden Besucher. Die Tram 28 verbindet das alte mit dem neuen Lissabon.

Sintra, ein malerisches Städtchen in Portugal

Sintra, ein malerisches Städtchen in Portugal, ist bekannt für seine üppigen Landschaften und historischen Paläste. Eingebettet in die grünen Hügel der Serra de Sintra, bietet es atemberaubende Ausblicke und eine kühle Zuflucht vor der Sommerhitze Lissabons. Der Palácio Nacional de Sintra, erkennbar an seinen weißen Mauern und konischen Schornsteinen, stammt aus dem Mittelalter und zieht zahlreiche Besucher an. Die farbenprächtige Pena-Palast, ein Meisterwerk der Romantik, thront auf einem der höchsten Gipfel und verzaubert mit seiner Mischung aus gotischen, manuelinischen, maurischen und indischen Architekturelementen. Die geheimnisvolle Quinta da Regaleira, umgeben von einem verwunschenen Garten mit versteckten Tunneln und symbolträchtigen Denkmälern, erzählt Geschichten von Alchemie und Freimaurerei. Sintra ist zudem Teil des UNESCO-Welterbes, welches seinen kulturellen Reichtum und natürliche Schönheit unterstreicht. 

Torre de Belem in Lissabon

Der Torre de Belem, gelegen in Lissabon, Portugal, ist ein UNESCO-Welterbe. Er wurde im 16. Jahrhundert erbaut, um den Tejo zu überwachen. Ursprünglich als Verteidigungsturm konzipiert, symbolisiert er die Seefahrerära. Der Turm vereint Elemente der manuelinischen, gotischen und maurischen Architektur. Besucher können die reich verzierten Außenwände und Türme bewundern. Im Inneren führen enge Treppen zu den oberen Etagen, die einen herrlichen Blick bieten. Der Turm spielte auch eine Rolle im portugiesischen Entdeckerzeitalter. Heute ist er ein beliebtes Touristenziel, das Geschichte und Kultur verbindet.

Christo Rei ein Wahrzeichen in Lissabon

Christo Rei ein Wahrzeichen in Lissabon, steht majestätisch am Südufer des Tejo. Erbaut wurde es zwischen 1949 und 1959, inspiriert vom Christusstatue in Rio de Janeiro, Brasilien. Dieses Monument, das Christus den König darstellt, symbolisiert den Frieden. Mit ausgebreiteten Armen, blickt die Statue über Lissabon, als ob sie die Stadt segnet. Sie erreicht eine Höhe von 110 Metern, inklusive einem 82 Meter hohen Podest. Besucher können einen Aufzug zum Aussichtspunkt nehmen, der einen atemberaubenden Blick über Lissabon und den Tejo bietet. Dieses Monument zieht jährlich Tausende von Touristen und Pilgern an, was seine Bedeutung unterstreicht. Christo Rei bleibt ein Zeichen der Hoffnung und ein Muss für jeden Lissabon-Besuch.

Time Out Market in Lissabon

Der Time Out Market in Lissabon ist nicht nur ein einfacher Markt. Vielmehr ist er ein pulsierendes Herzstück der Stadt, das Besucher und Einheimische gleichermaßen anzieht. Gelegen in der lebendigen Mercado da Ribeira, spiegelt dieser Ort die Essenz der portugiesischen Küche und Kultur wider.

Im Herzen des nördlichen Portugals gelegen, bietet Porto, eine Stadt, die reich an Geschichte und Kultur ist, ein unvergessliches Erlebnis für jeden Besucher. Diese Stadt ist weithin anerkannt für ihre malerische Altstadt, die sich durch enge, gewundene Gassen und prächtige historische Bauten auszeichnet. Darüber hinaus ist Porto weltberühmt für seinen exquisiten Portwein, der in den zahlreichen Kellereien in Vila Nova de Gaia, die sich auf der anderen Seite des Douro-Flusses befinden, hergestellt und verkostet werden kann. Die imposante Brücke Ponte Dom Luís I, eine Meisterleistung der Ingenieurskunst, verbindet diese beiden Teile der Stadt und bietet einen atemberaubenden Blick auf das Ufer und die umliegenden Gebiete.

Ein Spaziergang entlang des Douro-Flusses ermöglicht es, die einzigartige Atmosphäre Portos auf sich wirken zu lassen, wo die bunten Fassaden der Häuser eine malerische Kulisse bilden. Diese idyllische Szenerie, gepaart mit der Flussuferromantik, macht Porto zu einem wahren Juwel Portugals. Für Liebhaber des Portweins ist der Besuch einer der traditionellen Kellereien in Vila Nova de Gaia ein absolutes Muss. Hier kann man in die Geheimnisse der Portweinherstellung eintauchen und die Vielfalt dieses edlen Getränks entdecken.

Hier noch weitere Highlights aus Porto:

Torre Dos Clérigos

Der Clérigos-Turm, im Portugiesischen als Torre dos Clérigos bekannt, steht als eines der ikonischsten Symbole Portos, einer pulsierenden Stadt in Portugal. Dieses architektonische Meisterwerk des Barockstils wurde in der Mitte des 18. Jahrhunderts, genauer zwischen 1754 und 1763, realisiert. Der Entwurf stammt von Nicolau Nasoni, einem renommierten italienischen Architekten, der mit diesem Bauwerk einen bleibenden Eindruck in der Stadtlandschaft hinterlassen hat. Der Turm bildet das Herzstück eines umfangreichen Kirchenkomplexes, zu dem auch die Kirche Igreja dos Clérigos gehört. Seine markante Erscheinung und historische Bedeutung machen den Clérigos-Turm zu einem unverzichtbaren Besuchsort für jeden, der die Vielfalt und Schönheit Portos erkunden möchte.

Brücke- Ponte Dom Luís I

Die Dom Luís I Brücke steht als ein Wahrzeichen der Architektur und Ingenieurskunst in Porto, Portugal. Diese eindrucksvolle Konstruktion erstreckt sich majestätisch über den Fluss Douro und bildet eine vitale Verbindung zwischen den Städten Porto und Vila Nova de Gaia. Sie ist weit mehr als nur eine funktionale Überquerung; sie verkörpert ein Stück Geschichte und Kultur und ist ein Zeugnis der innovativen Baukunst ihrer Zeit. Als ein Magnet für Besucher aus aller Welt dient die Brücke nicht nur dem Verkehr, sondern hat sich auch als ein ikonisches Fotomotiv etabliert, das die Schönheit und den Geist Portos einfängt.

Die Algarve, gelegen im südlichsten Zipfel Portugals, zieht sich von der spanischen Ostgrenze bis hin zur rauen Atlantikküste im Westen. Diese Region ist bequem mit dem Auto erreichbar, sei es über die mautpflichtige Autobahn oder die landschaftlich reizvolle, durchgängige Landstraße N125. Die Algarve ist berühmt für ihre endlosen Sandstrände und versteckten Buchten, die eine perfekte Kulisse für entspannte Tage unter der Sonne bieten. Egal, ob Sie nach einem belebten Strand mit allen Annehmlichkeiten oder einem ruhigen Rückzugsort suchen, in der Algarve werden Sie sicherlich Ihr persönliches Paradies finden. Darüber hinaus ist die Region ein Paradies für Liebhaber von Wassersport und anderen Freizeitbeschäftigungen. Von aufregenden Jet-Ski-Fahrten über faszinierende Tauchgänge bis hin zu malerischen Bootstouren – die Algarve hat für jeden Geschmack und jedes Alter etwas zu bieten. Diese Aktivitäten können bequem von den verschiedenen Urlaubsorten entlang der Küste aus organisiert werden, was die Algarve zu einem idealen Ziel für Abenteuerlustige und Erholungssuchende gleichermaßen macht.

Die Höhle Benagil an der Algarve

Die Höhle Benagil, auch unter den Namen "Algar de Benagil" und "Grotto de Benagil" weit verbreitet, steht als eine der spektakulärsten Meeresgrotten an der Algarve im Rampenlicht. Ein markantes Merkmal dieser natürlichen Attraktion ist der beeindruckende natürliche Lichtschacht, der durch eine Öffnung in der Decke einstrahlt und die Höhle in ein magisches Licht taucht. Besucher haben die Möglichkeit, dieses Naturwunder auf unterschiedliche Weisen zu erkunden: Entweder durch eine malerische Bootsfahrt oder für die Abenteuerlustigen durch ein erfrischendes Schwimmen vom nahe gelegenen Strand Benagil aus. Die einzigartige Schönheit und die atmosphärische Beleuchtung in der Benagil-Höhle bieten ein unvergessliches Erlebnis für alle, die das Naturparadies der Algarve erkunden möchten.

Imposante Festung Castelo de Silves

Die imposante Festung Castelo de Silves, gelegen auf einem erhabenen Hügel in der Stadt Silves in der malerischen Region Algarve, Portugal, stellt ein herausragendes Beispiel maurischer Architektur dar. Diese historische Festung ist weit mehr als nur ein Denkmal vergangener Zeiten; sie verkörpert die reiche und vielfältige Geschichte der Algarve. Ein Besuch dieser beeindruckenden Festung ermöglicht es den Besuchern, tief in die Vergangenheit einzutauchen und gleichzeitig den atemberaubenden Panoramablick auf die umgebende Landschaft zu genießen.

Cabo de São Vicente- südwestlichste Punkt Europas

Das Cabo de São Vicente, am südwestlichsten Punkt des europäischen Festlandes in Portugal gelegen, ist ein markantes Kap, das für seine atemberaubenden Klippen und den historischen Leuchtturm bekannt ist. Es bietet spektakuläre Ausblicke auf den Atlantik und ist ein beliebter Ort, um den Sonnenuntergang zu beobachten. Historisch gesehen war das Kap ein wichtiger Orientierungspunkt für Seefahrer und ist mit zahlreichen Legenden und Geschichten verbunden. Es ist ein Muss für Besucher der Algarve, die die raue Schönheit der portugiesischen Küste erleben möchten.

weitere Interessante Orte an der Algarve.

Die portugiesische Küche ist reich an Aromen, vielfältig und von regionalen Einflüssen geprägt. Hier sind einige köstliche Speisen und Getränke, die charakteristisch für die portugiesische Gastronomie sind:

1. Bacalhau à Brás: Bacalhau, getrockneter und gesalzener Kabeljau, ist ein zentraler Bestandteil der portugiesischen Küche. Bacalhau à Brás ist eine beliebte Zubereitungsart, bei der der Kabeljau zerkleinert und mit Zwiebeln, Knoblauch und Kartoffelstroh vermengt wird.

2. Pastel de Nata: Ein süßes Highlight der portugiesischen Küche ist der Pastel de Nata. Diese kleinen Blätterteigtörtchen mit einer köstlichen Eiercremefüllung sind in Portugal sehr beliebt und werden oft mit Zimt und Puderzucker bestreut.

3. Caldo Verde: Dies ist eine herzhafte Kohlsuppe, die besonders in den kälteren Monaten gerne gegessen wird. Hauptbestandteile sind Kartoffeln, Kohl, Zwiebeln, Knoblauch und Chouriço (eine würzige Wurst).

4. Frango Piri-Piri: Gegrilltes Hähnchen mit Piri-Piri-Sauce ist eine schmackhafte Spezialität. Die scharfe Piri-Piri-Sauce verleiht dem zarten Hähnchen eine würzige Note.

5. Arroz de Marisco: Dies ist eine delikate Meeresfrüchte-Reispfanne, die verschiedene Meeresfrüchte wie Garnelen, Muscheln und Tintenfisch mit Reis kombiniert.

6. Vinho Verde: Portugal ist für seine Weine bekannt, und der Vinho Verde ist eine erfrischende Wahl. Dieser junge, leichte Wein wird oft als Begleitung zu Meeresfrüchten und Fischgerichten genossen.

7. Bifana: Bifana ist ein einfaches, aber köstliches Gericht: mariniertes Schweinefleisch in einem Brötchen. Die Marinade besteht aus Knoblauch, Paprika und anderen Gewürzen.

8. Cataplana: Die Cataplana ist sowohl der Name eines traditionellen Kochgeschirrs als auch eines beliebten Eintopfgerichts. Es enthält oft Meeresfrüchte, Fleisch, Gemüse und Gewürze.

9. Ginja: Ginja ist ein süßer Likör, der aus Sauerkirschen hergestellt wird. Er wird oft als Aperitif oder Digestif serviert und ist besonders in Lissabon beliebt.

10. Ameijoas à Bulhão Pato: Diese Muscheln in Knoblauchsoße sind ein köstliches Gericht, das oft in den Küstenregionen Portugals zu finden ist.

Portugal hat auch eine reiche Tradition bei Käse und Gebäck. Käseliebhaber können sich an Sorten wie Queijo São Jorge oder Queijo da Serra erfreuen, während Naschkatzen die Auswahl an regionalen Süßigkeiten wie Bolo de Mel und Travesseiros schätzen werden.

Insgesamt spiegelt die portugiesische Küche die Vielfalt des Landes wider und bietet eine kulinarische Reise durch seine Geschichte und Kultur.

Portugiesische Rezepte zum Selbermachen: Portugiesische Rezepte

Alles rund um den bekannten Portwein

Portwein, oder einfach "Port", ist ein berühmter und hochgeschätzter Likörwein, der aus dem Douro-Tal in Portugal stammt. Diese einzigartige und robuste Weinsorte hat eine lange Geschichte und wird weltweit für ihre Komplexität, Süße und Vielseitigkeit geschätzt. Hier sind einige faszinierende Aspekte des Portweins: 

Herkunft: Portwein kommt aus der Region des Douro-Tals in Portugal, einem der ältesten Weinbaugebiete der Welt. Die Weinberge am steilen Ufer des Douro erstrecken sich über Hügel und Täler, was eine manuelle Weinlese erforderlich macht.

Traubensorten: Portwein wird aus einer Vielzahl von Traubensorten hergestellt, wobei die am häufigsten verwendeten Tinta Barroca, Tinta Roriz, Touriga Nacional und Touriga Franca sind. Die Trauben werden von Hand geerntet, um die Qualität sicherzustellen.

Weinherstellung: Der Weinherstellungsprozess für Portwein unterscheidet sich von dem anderer Weine. Während des Gärungsprozesses wird hochprozentiger Weinbrand (Aguardente) zugegeben, um die Gärung zu stoppen und den Zuckergehalt zu konservieren. Dies führt zu einem süßen und starken Wein mit einem höheren Alkoholgehalt.

Arten von Portwein: Es gibt verschiedene Arten von Portwein, darunter:

  • Ruby Port: Ein junger und fruchtiger Wein mit intensiver Farbe, der in der Regel nicht lange reift.
  • Tawny Port: Ein gereifterer Portwein mit einer bernsteinfarbenen Tönung und Noten von Nüssen und getrockneten Früchten.
  • Vintage Port: Der hochwertigste Portwein, der nur in den besten Jahren hergestellt wird und mehrere Jahre in der Flasche reift.
  • Late Bottled Vintage (LBV): Ein Wein, der länger im Fass gereift ist als ein Ruby Port, aber nicht so lange wie ein Vintage Port.

Portweinhaus: Es gibt viele renommierte Portweinhäuser, die diese edle Weinsorte produzieren. Dazu gehören Namen wie Graham's, Taylor's, Dow's, Sandeman und viele mehr. Jedes Weingut hat seine einzigartigen Techniken und Stile, die den Charakter ihres Ports prägen.

Calem Portwein - Graham’s WeinkellereiFerreira Porto - Fonseca WeinkellereiTaylors Weinkeller

Verkostung und Servieren: Portwein wird oft als Aperitif oder Dessertwein genossen. Die verschiedenen Arten von Port passen zu verschiedenen Gelegenheiten. Ruby Ports können jung und gekühlt als Aperitif getrunken werden, während Tawny Ports oft zu Desserts oder als Digestif serviert werden. Vintage Ports sind spezielle Weine, die oft dekantiert werden und Jahre, manchmal Jahrzehnte, in der Flasche altern können.

Portweinregion: Die Region des Douro-Tals wurde 1756 als eine der ältesten geschützten Weinregionen der Welt klassifiziert. Die harten klimatischen Bedingungen, die Terrassenanbauweise und die Jahrhunderte alte Weinbautradition haben dazu beigetragen, dass der Portwein eine einzigartige Persönlichkeit und Qualität entwickelt hat.

Portwein ist nicht nur ein Getränk, sondern ein kulturelles Erbe Portugals. Seine Vielseitigkeit und die Fähigkeit, mit dem Alter zu reifen, machen ihn zu einem Genuss für Weinliebhaber auf der ganzen Welt.

Montalegre ist eine charmante Kleinstadt im Norden Portugals, gelegen in der Region Trás-os-Montes. Bekannt für seine rauhe Landschaft, umfasst das Gebiet Teile des Nationalparks Peneda-Gerês, eines der größten Naturschutzgebiete Portugals, das für seine atemberaubende natürliche Schönheit, vielfältige Flora und Fauna sowie für seine traditionellen Dörfer bekannt ist. Montalegre ist ebenfalls berühmt für seine mittelalterliche Burg, die über der Stadt thront und einen spektakulären Blick über die umliegende Landschaft bietet. Die Stadt und ihre Umgebung sind reich an Kultur und Traditionen, einschließlich der jährlich stattfindenden „Sexta-feira 13“ (Freitag der 13.)-Festlichkeiten, die Touristen mit ihrer einzigartigen Mischung aus Volksbräuchen und -glauben anziehen. Montalegre ist auch bekannt für seine kulinarischen Spezialitäten, insbesondere für Gerichte auf Basis von Räucherfleisch und Wurst sowie für den traditionellen Barrosã-Rindfleisch.

Reisetipps für Montalegre: Castelo de Montalegre

Autoreise nach Portugal

Mit dem Auto vom Rheinland zur Algarve 2500 Km bis nach Portugal. Unsere Reisen von Rheinland zur Algarve mit dem Auto sind zu einer Art Tradition geworden – wir haben bereits mehrfach diese Strecke zurückgelegt. Jede Fahrt wurde zu einem Abenteuer, geprägt von kleinen Pannen, überraschenden Entdeckungen und vor allem der Freude am Unterwegssein.

Lost Places in Portugal

Portugal beherbergt zahlreiche "Lost Places", die von verlassenen Dörfern über historische Ruinen bis hin zu stillgelegten Industrieanlagen reichen. Diese vergessenen Orte bieten Einblicke in vergangene Epochen und erzählen Geschichten von Aufstieg und Niedergang, menschlichen Schicksalen und dem unaufhaltsamen Lauf der Zeit. Zu den bekanntesten gehören das Geisterdorf Aldeia da Luz, das für den Bau eines Staudamms umgesiedelt wurde, die verlassenen Minen von São Domingos im Alentejo, die einst blühende Gemeinschaften beherbergten, und das Hotel Monte Palace auf den Azoren, das nach nur wenigen Betriebsjahren seine Pforten schloss. Diese Orte ziehen Abenteurer, Fotografen und Geschichtsinteressierte an, die das Geheimnisvolle und Vergängliche der verlassenen Stätten erforschen möchten.

Von den Anfängen bis zur Moderne – Eine Reise durch die Geschichte eines faszinierenden Landes

Die Geschichte Portugals ist reich und vielschichtig, geprägt von Entdeckungen, Eroberungen und kulturellem Austausch. Highlights in Portugals Algarve, Lissabon und Porto:

Frühe Geschichte und Römerzeit: Die Anfänge Portugals reichen bis zu den iberischen Kulturen vor der Römerzeit zurück. Die Römer eroberten die Region im 2. Jahrhundert v. Chr. und prägten die Kultur und Infrastruktur. Unter römischer Herrschaft entwickelten sich Städte wie Braga und Lissabon.

Moorische Herrschaft: Im 8. Jahrhundert eroberten die Mauren die Iberische Halbinsel, einschließlich des heutigen Portugal. Dieser Einfluss hielt fast 500 Jahre an und hinterließ Spuren in Architektur, Kunst und Landwirtschaft. Im 12. Jahrhundert begannen die christlichen Königreiche auf der Iberischen Halbinsel mit der Reconquista, um das Land zurückzuerobern.

Entdeckungszeitalter: Portugal spielte eine Schlüsselrolle im Zeitalter der Entdeckungen im 15. und 16. Jahrhundert. Unter König Heinrich dem Seefahrer starteten portugiesische Entdecker wie Vasco da Gama und Ferdinand Magellan Expeditionen, die neue Seewege nach Asien und Amerika entdeckten. Portugal wurde zu einer bedeutenden Seemacht und baute ein weltweites Handelsimperium auf.

Union mit Spanien: Im Jahr 1580 fiel Portugal unter die Herrschaft von König Philipp II. von Spanien, was zu einer 60-jährigen Union mit Spanien führte. Diese Zeit, bekannt als Iberische Union, endete 1640 mit der sogenannten Restaurationskrise, als Portugal seine Unabhängigkeit zurückgewann.

Die Ära des Marques de Pombal und Absolutismus: Im 18. Jahrhundert regierte der Marquês de Pombal als Premierminister und führte weitreichende Reformen durch, darunter Wirtschaftsreformen und Modernisierungsbemühungen. Die Monarchie blieb jedoch bis ins 20. Jahrhundert bestehen, wobei das Land von Absolutismus und politischen Spannungen geprägt war.

Revolution von 1910 und Erste Republik: Die Revolution von 1910 beendete die Monarchie und etablierte die Erste Republik. Allerdings war diese Zeit von Instabilität, politischen Konflikten und wirtschaftlichen Herausforderungen geprägt.

Salazar-Diktatur und Estado Novo: In den 1930er Jahren errichtete António de Oliveira Salazar eine autoritäre Diktatur, die bis zur Nelkenrevolution von 1974 anhielt. Dieses Regime, bekannt als Estado Novo, führte zu politischer Unterdrückung und sozialen Problemen.

Demokratisierung und EU-Mitgliedschaft: Die Nelkenrevolution von 1974 beendete die Diktatur und führte zu einem demokratischen Regierungssystem. Portugal trat 1986 der Europäischen Union bei, was zu wirtschaftlichem Wachstum und politischer Stabilität beitrug.

Heute ist Portugal ein souveräner Staat und Mitglied der EU mit einer reichen Geschichte, die in seiner Kultur, Architektur und Identität weiterlebt. Die portugiesische Geschichte spiegelt das Erbe der Entdeckungen, die kulturelle Vielfalt und den Kampf für Freiheit und Demokratie wider.

Noch mehr Reiseinformationen: Portugal, Algarve, Porto, Lissabon in unserem Portugal Blog!

Wikipedia zum Thema Portugal: Portugal - Lissabon - Algarve - Porto

weitere Interessante Webseiten zu unterschiedlichen Themen:

Auftragsuche mit Metalldetektor Entdecken: mafly.de

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.